Geschichte 2017-09-24T04:42:21+00:00

Perfekt sitzen – seit über 50 Jahren

Intertime: Schweizer Familienunternehmen mit Tradition

Im Jahr 1965 legt Hans Weibel mit der Firmengründung den Grundstein für die erfolgreiche Geschichte von Intertime. Er beginnt – zuerst in Zürich, dann im aargauischen Endingen – Polstermöbel zu fertigen, die Wohlbefinden, Individualität und Ästhetik vereinen. 1970 wird die Intertime Collection eingeführt, die vom Markt positiv aufgenommen wird. Bereits ein Jahr darauf wird in Endingen der erste Erweiterungsbau nötig, 1995 folgt der zweite Erweiterungsbau.

Heute wird Intertime von Johannes und Lukas Weibel als Familienunternehmen in der zweiten Generation geleitet und beschäftigt rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die beiden Brüder führen den Anspruch, perfekte Sitzqualität und Variation zu bieten, konsequent weiter. Mit dem Generationenwechsel wird der Designfokus geschärft und die Ausrichtung auf eine moderne, reduzierte und zeitlos attraktive Designsprache verstärkt. In der Folge werden zahlreiche neue Modelle von Intertime mit Design-Awards ausgezeichnet. 2011 erhält der Sessel Jive den Reddot Design Award, das Sofa Lax wird mit dem iF Product Design Award ausgezeichnet und ist für den German Design Award 2011 nominiert.

2015

2014

2013

2012

2011

2011

iF product design award, reddot design award und Nominierung für den German Design Award für Lax

2010

2010

iF product design award  und reddot design award für Aurea

2009

2002

2002

Website ausgezeichnet mit „design winner“ und „best of swiss web“

2001

2001

Das Modell 10:12 erhält die Auszeichnung Möbel des Jahres 2001

1995

1989

1986

1974

1971

1970

1967

1965